Ratgeber Wärmepumpe: Anschaffung und Heizkosten

Grüner Strom aus der Steckdose
Wärmepumpen erzeugen saubere Energie © ColiN00B / pixabay.com

Was kostet eine Wärmepumpe und wie hoch fallen die Heizkosten bzw. Stromkosten aus? Diese Frage stellen sich viele Altbau-Besitzer und angehende Bauherren, denn Öl- und Gasheizungen werden wirtschaftlich immer unattraktiver. Hier finden Sie einen umfassenden Ratgeber rund um alle Kosten einer Wärmepumpe.


Inhalt


Was ist eine Wärmepumpe?

Nicht jeder kann sofort etwas mit dem Begriff Wärmepumpe anfangen, obgleich diese Art von Heizung mittlerweile zu den wichtigsten in deutschen Eigenheimen gehört. Besonders im Neubau wird vermehrt auf Wärmepumpen-Heizungen gesetzt. Je nach Bauart wird Wasser, dem Erdreich oder sogar einfach der Außenluft Wärme entzogen, die dann zum Heizen im Haus genutzt werden kann. Auch wenn das schwer zu glauben ist, so funktioniert dies sogar im Winter!

Für den Betrieb wird lediglich etwas Strom benötigt, der für eine bestmögliche Umweltbilanz echter Ökostrom sein sollte. Je nach Wirkungsgrad der Anlage kann eine Wärmepumpe aus 1 Kilowattstunde Strom zwischen 3 und 5 Kilowattstunden Wärme erzeugen. Deshalb zählt Wärmepumpe auch nicht zu den Elektroheizungen, weil der Strom nicht direkt in Wärme umgewandelt wird.

Heizung Wirkungsgrad
Elektroheizung 1 kWh Strom zu 1 kWh Wärme
Luft-Wasser-Wärmepumpe 1 kWh Strom zu 2,5 bis 3 kWh Wärme
Sole-Wasser-Wärmepumpe (Erdwärme) 1 kWh Strom zu 4 bis 4,5 kWh Wärme
Wasser-Wasser-Wärmepumpe 1 kWh Strom zu 4 bis 5 kWh Wärme

Anschaffungskosten im Vergleich

Die Anschaffungskosten für eine Wärmepumpe hängen maßgeblich von der Bauart ab. Während Luft-Wasser-Wärmepumpen in der Regel sehr günstig und einfach zu installieren sind, fällt bei Erd- und Wasser-Wasser-Wärmepumpen erheblich mehr Arbeit an, was den Kauf sehr viel teurer macht. Mit der größeren Investition gehen allerdings auch deutlich geringere Heizkosten einher, was teurere Anlagen meist wirtschaftlicher macht.

Ohne Zuschüsse vom BAFA oder der KfW kostet eine Wärmepumpe meist zwischen 15.000 und 30.000 Euro inklusive Einbau. Wie viel Förderung Sie erhalten, hängt immer von einigen Rahmenbedingungen ab. Sie sparen jedoch (zumindest im Altbau) mindestens 35 Prozent der Gesamtkosten.

Wärmepumpe für 15.000 kWh Heizkosten pro Jahr Kosten mit Einbau Kosten inkl. Förderung
Luft-Wasser ca. 1.500 € 15.000 € 9.750 €
Erdwärme ca. 930 € 25.000 € 16.250 €
Wasser-Wasser ca. 800 € 30.000 € 19.500 €

Mit Förderung sparen (BAFA & KfW)

Förderung für Neubauten und Sanierungen ist in Deutschland eine komplexe Angelegenheit, weshalb Sie lange vor der Umsetzung einen Energieberater aufsuchen sollten. Im Altbau können Sie eine einzelne Wärmepumpe wie auch mehrere gekoppelte Maßnahmen per Zuschuss oder Kredit fördern lassen. Im Neubau wird die Wärmepumpen-Förderung nur indirekt ausgezahlt, da immer nur das gesamte Gebäude gefördert wird (Zuschuss & Kredit). Weitere Informationen zur Förderung für Wärmepumpen finden Sie hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: © Energieheld / youtube.com


Wärmepumpe steht im Keller

Wärmepumpen: Kostenlose Angebote aus Ihrer Umgebung


Mit Photovoltaik und Stromspeicher

Die Kombination aus Wärmepumpe und Photovoltaik (zählt zu den Solaranlagen) wird immer beliebter, denn beide Technologien ergänzen sich hervorragend. Zusätzlich passen auch Stromspeicher und Elektroautos gut in diesen Mix. Zwar werden Sie selten komplett unabhängig von Ihrem Stromversorger, aber durch den hohen Strom-Eigenverbrauch mit der Wärmepumpe ergeben sich sehr stabile Preis-Szenarien für die Zukunft.

Welche Kosten dabei auf Sie zukommen, hängt besonders von der Größe der gesamten Anlage ab. Rechnen Sie bei einem normalen Einfamilienhaus für Wärmepumpe und Photovoltaik mindestens mit 20.000 bis 35.000 Euro. Ein passender Stromspeicher kann noch einmal 10.000 bis 15.000 Euro zusätzlich kosten – der Kauf sollte also wohl überlegt sein!

Wärmepumpe Solaranlage Kosten mit Einbau & Förderung Heizkosten (15.000 kWh)
Luft-Wasser Photovoltaik, 7 kWp 19.000 € ca. 950 € pro Jahr
Luft-Wasser Photovoltaik & Stromspeicher 28.000 € ca. 625 € pro Jahr
Erdwärme Photovoltaik, 7 kWp 25.000 € ca. 390 € pro Jahr
Erdwärme Photovoltaik & Stromspeicher 34.000 € ca. 150 € pro Jahr

Stromspeicher sind nicht immer wirtschaftlich

Mit einer Wärmepumpe sparen Sie durch Photovoltaik etwa 500 bis 700 Euro pro Jahr. Zwar sind die Einsparungen mit einem Stromspeicher noch größer, aber durch die hohen Anschaffungskosten sparen Sie auf 25 Jahre gerechnet insgesamt deutlich weniger. Mit der Variante Wärmepumpe, Photovoltaik und Stromspeicher sparen Sie finanziell meist nur 1.000 bis 3.000 Euro mehr ein, als eine einfache Erd-Wärmepumpe ohne Solaranlage in 25 Jahren kostet. Dennoch ist die Nutzung von Stromspeichern aus ökologischer Sicht zu empfehlen, weil Sie so garantierten Ökostrom ohne große Netzverluste vom eigenen Dach bekommen!